Sonniger Start in die 1. Biosphärenwoche

Cornelia Confurius (3. v. r.) zusammen mit Partnern des Biosphärenreservates auf dem Hoffest: BioObst Büdnerei, Ziegenhof Gülzer Geißen, Medienagentur Lightmark, Thoms Mobiler Holzservice

Gute Stimmung auf dem Hoffest verbreitete die Band Bardomaniacs

Rundwanderung im Naturschutzgebiet Bretziner Heide

Renate Colell (3. v. l.) mit einigen Wanderern vor der mächtigen Hudebuche am Rande der Bretziner Heide

Mit sechs Veranstaltungen erlebte die 1. Biosphärenwoche des Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe am 26. August ihren gelungenen Auftakt. Drei Angebote fanden in der Region bei Bretzin und Granzin statt, genau zwischen den beiden UNESCO-Biosphärenreservaten Schaalsee und Flusslandschaft Elbe Mecklenburg-Vorpommern.

Dank der Aktionen des Fördervereins Biosphäre Elbe MV e.V. sowie mehreren Partnern des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe standen am ersten Wochenende eine Wanderung in der Bretziner Heide, das Hoffest mit Regionalmarkt auf dem BördenHoff und eine Eselwanderung von EselPfad zur Auswahl.
Renate Colell vom Förderverein Biosphäre Elbe MV e.V. konnte 13 interessierte Wanderer im Naturschutzgebiet Bretziner Heide begrüßen, die in diesem Jahr leider wegen der Trockenheit auf die sonst übliche Heideblühte weitestgehend verzichten mussten.
Cornelia Confurius, Organisatorin des Hoffestes, freute sich über zahlreiche Besucher in ihrem zum Verweilen einladenden Garten des BördenHoffs. Mit Unterstützung von weiteren Partnern des Biosphärenreservates bot der kleine Regionalmarkt ein feines kulinarisches wie auch handwerkliches Angebot, welches immer wieder mit stimmungsvoller urbaner Folklore der Berliner Band Bardomaniacs umrahmt wurde.

Noch bis zum Sonntag, dem 2. September können die beiden UNESCO-Biosphärenreservate und die Vielzahl ihrer Akteure kennengelernt und erlebt werden, z.B. beim Besuch einer Mosterei in Malliß, einem Flammkuchenfest in Klein Thurow, einem Familienbrunch in Alt Jabel, dem Kirchencafé in Blücher oder dem Biosphäre-Schaalsee-Markt in Zarrentin. Außerdem gibt es aktuelle Dokumentarfilme im Kino Boizenburg und verschiede Wanderungen zu Themen wie Wildkräuter, Fledermäuse und die innerdeutsche Grenze.

Weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten erhalten Interessierte auf den beiden Internetseiten www.schaalsee.de und www.elbetal-mv.de.