Biosphärenreservat Flusslandschaft
Elbe-Mecklenburg-Vorpommern

Fenster schliessen | Drucken



 

Sechs neue „Partner des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe“

Erstmals die 50er Marke bei den Partnern überschritten

Sechs neue Partner mit Eta Radöhl vom Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe: Schnauzenhof - Pension für Mensch mit Hund, Bio-Landwirtschaftsbetrieb Töppe und Ferienwohnung Elbeauszeit, Altes reetgedecktes Bauernhaus in Eldena, Elbwild, Braumanufaktur Ludwigslust, diebuttonmacher (v.l.n.r.). (Foto: A.Hollerbach, Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe)

Elisabeth Neufeld-Picciani (2.v.l.) mit den „Partnern des Biosphärenreservates“ auf dem Weg zur „Hausführung“ im Gutshaus Volzrade (Foto: E.Radöhl, Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe)

Herzlichen Glückwunsch den sechs neuen "Partnern des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe", die das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe am 13. Juni im Gutshaus Volzrade auszeichnen konnte! Dadurch konnte im mecklenburgischen Teilgebiet erstmals die 50er Marke überschritten werden. Mit den 53 mecklenburgischen Partnern kooperieren nun in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Niedersachsen insgesamt 161 Akteure in der länderübergreifenden Partner-Initiative.

Auch den sechs neuen Akteuren ist gemein, dass sie hinter dem Gedanken des Biosphärenreservates stehen und verschiedene Anforderungen im Bereich Nachhaltigkeit, Gästeservice sowie Kommunikation erfüllen. Zu ihnen gehören: die Braumanufaktur Ludwigslust, der Bio-Landwirtschaftsbetrieb Töppe und die Ferienwohnung Elbeauszeit in Woosmer, Die Buttonmacher aus Tüschow, das Ferienhaus „Altes reetgedecktes Bauernhaus in Eldena“, Elbwild in Leisterförde sowie der Schnauzenhof aus Schlesin.

Während der Auszeichnungsveranstaltung nahmen einige der 25 vom Vergaberat wiederholt ausgezeichneten Partner persönlich ihre Urkunde entgegen. Neben aktuellen Informationen aus dem UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe M-V und über das LEADER-Programm erfuhren die Teilnehmer von Elisabeth Neufeld-Picciani auf einer „Hausführung“ interessantes zur Historie und Zukunft des Gutshauses Volzrade, übrigens auch ein Partner des Biosphärenreservates.

Weiterführende Informationen zum Netzwerk und zur Vergaberegion finden Interessierte unter www.flusslandschaft-elbe.de.




Fenster schliessen | Drucken