Faszinierende Lichtbildershow "Zwischen Elbe und Lauenburgische Seen"

Winterschauspiel an der Elbe zwischen Lauenburg und Boizenburg

Letztjähriges Winterschauspiel an der Elbe zwischen Lauenburg und Boizenburg (Foto: W.Buchhorn)

[Boizenburg/Lauenburg/Mölln/Zarrentin] Zur nahenden Wintersaison und zum 10-jährigen Kino-Jubiläum lädt die Biosphärenreservatsverwaltung Flusslandschaft Elbe-MV am kommenden Montag, 3. Dezember, zu einem faszinierenden Lichtbildervortrag von und mit dem bekannten Natur- und Tierfotografen Wolfgang Buchhorn ins Kino Boizenburg ein. Der Eintritt zur gut einstündigen Präsentation auf Großleinwand ist kostenfrei (um eine Spende wird gebeten) und der Beginn ist um 19.00 Uhr.
 
Seit seinem 12. Geburtstag steht der Möllner Naturfreund Wolfgang Buchhorn hinter der Kamera, wobei sich die damalige simple Rollfilmkamera mittlerweile zu einer Profi-Digitalkamera gewandelt hat. Treu geblieben ist der ehemalige Zarrentiner dagegen dem Schaalsee, über den er in den 1960zigern Jahren ins Lauenburgische floh. Seit den 1970zigern hat der Naturschützer Buchhorn in Schleswig-Holstein den Kranich- und Seeadlerschutz mit aufgebaut und sich intensiv um den Eulen-, Eisvogel- und Fledermausschutz gekümmert. Apropos: Dank seiner einmaligen Aufnahme von dem Eisvogel auf dem "Fischen-verboten"-Schild, gehört er seit einigen Jahren zu den durchaus prominenten Tierfotografen. Als solcher hat er es sich nicht nehmen lassen und für den Vortrag nicht nur seine spektakulären Eisvogelbilder ausgewählt, sondern auch alle heimischen Spechte und auch alle zwischen den Lauenburgischen Seen und der Elbe vorkommenden "Kehlchen", vom bekannten Rotkehlchen bis hin zum Schwarz-, Braun- und sogar Blaukehlchen, fotografiert. In Anbetracht des länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe, an dem auch Schleswig-Holstein - wenn auch kleinen Anteil - trägt, ist der Ornithologe Wolfgang Buchhorn in diesem Jahr extra in den Flieger gestiegen und hat für den Vortrag den Elbstrom zwischen Geesthacht, Boizenburg und Bleckede in spannenden Bildern abgelichtet. Typische Vogelimpressionen von Bless- und Saatgänsen, Zwerg- und Singschwänen werden ebenso wenig fehlen, wie die von den "eingreifenden" Seeadlern. Abschließend gesagt: Wolfgang Buchhorn macht absolut sehenswerte Werbung für den Natur- und Landschaftsschutz "zwischen Elbe und Lauenburgische Seen".
Reservierungen bitte beim Biosphärenreservat in Boizenburg (Tel. 038847-624840).