„Der Dammereezer Park im Fackellicht“

„LaubFeuer“ – so farbenfroh kann der Herbst sein!

Regionalmarkt bei LaubFeuer

Der Regionalmarkt bietet Köstlichkeiten und Handwerksprodukte aus den Biosphärenreservatsregionen

Dank der ehrenamtlichen Akteure vom Förderverein Dammereezer Park e.V. und der langjährigen Kooperation mit den beiden Schutzgebietsverwaltungen und Fördervereinen der Biosphärenreservate Flusslandschaft Elbe-MV und Schaalsee kann am Samstag, 27. Oktober, wieder das traditionelle „LaubFeuer – der Dammereezer Park im Fackellicht“ mit einem abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie stattfinden. Im vergangenen Jahr besuchten über 2000 Besucher diese Gemeinschaftsveranstaltung und unterstützten so den Erhalt und die Pflege dieses auch dendrologisch wertvollen und öffentlichen Gutsparkes. Der herbstlich bunte Landschaftspark bietet nun schon zum neunten Mal eine hervorragende Kulisse für einen Regionalmarkt mit kulinarischen Leckerbissen, umrahmt von musikalischen und künstlerischen Auftritten sowie tollen Angeboten für Kinder.

„Klein aber fein!“ – so kann sich der zwischen 1800 und 1830 angelegte und sechs Hektar große englische Landschaftspark im Norden des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-MV berechtigt nennen: Im Jahre 2003 wurde im bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands schönste Parks“ von Briggs & Stratton zum fünft Schönsten gewählt. Ohne den Förderverein des Dammereezer Parks, der sich seit 1998 zum Ziel gemacht hat den Landschaftspark für die Öffentlichkeit zu erhalten und zu pflegen, wäre es wohl kaum dazu gekommen. Umso erfreulicher, dass der Park nun mit „LaubFeuer“ zu seinem jährlichen Veranstaltungshöhepunkt einladen kann und sowohl das feuerfarbene Herbstlaub als auch Fackellicht, Lagerfeuer, Lampions, Scheinwerfer und die akrobatischen Aufführungen des Feuerkünstlers den Park in warmes gemütliches Licht eintauchen lassen.
Bereits ab 14.00 Uhr öffnet der Regionalmarkt mit über 40 Ständen und zeigt, was die beiden Biosphärenreservate zwischen Utecht und Dömitz zu bieten haben: Einige der „Partner des Biosphärenreservates“ sowie weitere Erzeuger aus den Biosphärenreservatsregionen sind mit leckeren regionalen Köstlichkeiten und Handwerksprodukte dabei. Nicht zu vergessen ist der Scherenschleifer, der auf „Futter“ der Besucher wartet, denn ohne die mitgebrachten Scheren und Messer kann er sein altes Handwerk nicht präsentieren! Ein kulturelles Rahmenprogramm bietet immer wieder Auftritte auf der Bühne oder im Pavillion, z.B. :  „Step by Step“ der Hagenower Werkstätten, Kuno Karls, die Boizenburger Kräuterhexe, Takomba oder Pelloton. Die Parkführungen durch den Vereinsvorsitzenden Hans-Henning Petersen und die Rangerin Renate Colell gehören ebenso zum festen Programm wie die Kinder-Aktionen: Neben dem bekannten Lampionbasteln, Ponyreiten und Tontassen-bemalen können Jung (und Alt) in diesem Jahr erstmals auch filzen und sich das Wippdrexeln zeigen lassen.
Veranstalter ist der Förderverein Dammereezer Park e.V. in Zusammenarbeit mit den Schutzgebietsverwaltungen und Fördervereinen der  Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe-MV sowie der Dammereezer Feuerwehr und Jugendfeuerwehr. Der Eintritt für „LaubFeuer“, der dem Landschaftspark zugutekommt,  beträgt 2,- EUR (Kinder bis 12 Jahre Eintritt frei). Offizielles Ende der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Dammereez liegt zwischen Boizenburg/Elbe und Vellahn, ca. ein Kilometer südlich der B5. Die Anfahrt ist auf der Internetseite www.dammereez.de beschrieben.