Aktionswoche zum Weltumwelttag 2019 eröffnet

Umweltminister Dr. Till Backhaus kam persönlich nach Boizenburg, um auf dem Gelände der Freiluftausstellung EinFlussReich die Aktionswoche anlässlich des Weltumwelttages in Mecklenburg-Vorpommern zu eröffnen.

Umweltminister Dr. Till Backhaus begrüßt die beiden 5. Klassen im Medienraum EinFlussReich

Rangerin Renate Colell berichtet über vergangene Hochwasserereignisse

Umweltminister Dr. Till Backhaus zeigt fachkundig, wie Sandsäcke ordnungsgemäß gefüllt und verlegt werden

Die Akteure der landesweiten Auftaktveranstaltung waren zwei 5. Klassen der Boizenburger Rudolf-Tarnow-Schule. In Gruppen absolvierten sie vier interaktive Stationen rund um das Thema Wasser, genauer gesagt Hochwasser, Fluss, Virtuelles Wasser und Konsum. Dabei wurden die 50 Kinder von den Rangerinnen Kerstin Titho und Renate Colell, den Commerzbank-Umweltpraktikanten Elisa Schopf und Richard Henneberg sowie Bernd Krämer vom Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg (Baubezirk Boizenburg) betreut. An der Station Hochwasserschutz packte Minister Backhaus kräftig mit an und zeigte fachkundig, wie Sandsäcke ordnungsgemäß gefüllt und verlegt werden.

Die Umwelttage sind eine Aktion der Nationalen Naturlandschaften M-V, die bereits im vierten Jahr für die Klassenstufen 1 bis 10 stattfinden. In diesem Jahr standen über 50 Bildungsangebote in den drei Nationalparks, drei Biosphärenreservaten und sieben Naturparks zur Wahl.

Die Pressemitteilung "Umwelttag 2019: Minister spricht mit Schülern über den Wert des Wassers" des Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt vom 3.06.2019 finden Sie hier.