„Ein Urstromtal in seiner ganzen Breite“

…ist die treffende Umschreibung für den mecklenburgischen Teil des länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe.

Erleben Sie unweit der Elbmetropole Hamburg zwischen den kleinen Hafenstädten Boizenburg im Norden und Dömitz im Süden den vergleichsweise naturnahen Elbstrom mit seinen zahlreichen Nebenflüssen, steilen Elbuferhängen und sandigen Binnendünen. Die Flusslandschaft Elbe – Mecklenburg-Vorpommern hat zu jeder Jahreszeit ihren besonderen Charme – insbesondere während des Elbe-Hochwassers, der „5. Jahreszeit“. 

Wir heißen Sie schon jetzt „Herzlich Willkommen!

Mit unserer Webseite bieten wir Ihnen weitergehende Informationen zum Biosphärenreservat, aber auch besondere Ausflugstipps, aktuelle Veranstaltungshinweise sowie Impressionen aus dem mecklenburgischen Elbetal.

Ihr Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

+++ Herzliche Einladung zur 2. Biosphärenwoche +++

 

 

Aktuelles

Aktionswoche zum Weltumwelttag 2019 eröffnet

Umweltminister Dr. Till Backhaus kam persönlich nach Boizenburg, um auf dem Gelände der Freiluftausstellung EinFlussReich die Aktionswoche anlässlich des Weltumwelttages in Mecklenburg-Vorpommern zu eröffnen.[mehr]


Fotoausstellung Natürlich Niedersachsen eröffnet

Das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe zeigt bis zum 13. Oktober 2019 im Infozentrum auf der Festung Dömitz beeindruckende Naturmotive von Mitgliedern der Regionalgruppe Bremen-Niedersachsen der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT). Lesen...[mehr]


Erste Biosphärengemeinden ausgezeichnet

Im Rahmen einer feierlichen Unterzeichnung am 25. April 2019 in Redefin zeichnet Staatssekretär im Umweltministerium die Gemeinden Redefin und Bresegard bei Picher als erste Biosphärengemeinden des UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe...[mehr]


Spannende Angebote zum Umwelttag

In den Biosphärenreservaten an Schaalsee und Elbe können Schulklassen mit den Rangern auf Exkursion gehen. Lesen Sie den ganzen Presseartikel [mehr]


Entwurf einer Verordnung über Kern- und weitere Pflegezonen

Biosphärenreservate sind nach den Kriterien der UNESCO verpflichtet, mindestens 3 % ihrer Fläche als Kernzone und mindestens 10 % der Gesamtfläche als Pflegezone auszuweisen. Im Biosphärenreservat-Elbe-Gesetz vom 15.01.2015 wurden Kernzonen noch gar...[mehr]