Neue „Partner des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe“ ausgezeichnet

Das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe freut sich über fünf neue Partner im länderübergreifenden Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Am 29. November 2017 wurden diese im Vielanker Brauhaus, selbst langjähriger Netzwerkpartner, ausgezeichnet.

Gruppenfoto mit Vertretern der fünf neuen Partner (v.l.n.r.): Tourismus-Information Dömitz, ÖKO-Hof Stüve, Bio Erlebnishof Grittel, Ferienhaus Tüschow, Schlachtbetrieb Teldau, KriDo GmbH.

Die Teilnehmer der Zertifizierungsveranstaltung vor dem Vielanker Brauhaus

Zwei der fünf neuen Partner - Bio Erlebnishof Grittel und ÖKO-Hof Stüve - sind in der Branche „Landwirtschaft“ zertifiziert, der Schlachtbetrieb Teldau KriDo GmbH im Bereich Lebensmittelverarbeitung, das Ferienhaus Tüschow in der Kategorie Übernachtungen und die Tourismus-Information Dömitz in der Branche Tourismus.

Die fünf Neuen erhielten erstmals die begehrte Plakette. 16 bereits ausgezeichnete Partner erhielten außerdem eine neue Urkunde und damit die Berechtigung, das Emaille-Logo für ein weiteres Jahr tragen zu dürfen. Mit erfolgter Auszeichnung sind nun insgesamt 45 „Partner des Biosphärenreservates“ im mecklenburgischen Teil vertreten. „So viele Partner wie noch nie!“, freut sich Eta Radöhl, die Projektverantwortliche des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe.
Das länderübergreifende Partnernetzwerk ist ein gemeinsames Projekt der Bundesländer Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Seit Projektbeginn im Jahr 2011 ist die Anzahl der Mitglieder stetig und auf nunmehr 122 gestiegen: Sachsen-Anhalt 30, Brandenburg 12, Niedersachsen 35, Mecklenburg-Vorpommern 45 Partner.

Unter dem Motto „Wirtschaften im Einklang mit der Natur“ ist die Palette der Anbieter, Dienstleister und Produzenten aus insgesamt zehn Branchen äußerst vielseitig. Um Betriebe aus den 10 Branchen Landwirtschaft/Direktvermarktung, Gastronomie, Übernachtung, Tourismus, Handwerk, Lebensmittelverarbeitung, Handel, Dienstleistungen, Forstwirtschaft und Bildungseinrichtungen überhaupt als „Partner des Biosphärenreservates“ zertifizieren zu können, wurde von den Verwaltungen des länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe ein branchenspezifischer Kriterienkatalog erarbeitet. Damit Besucher und Kunden die gleiche hohe Qualität wie in den bisher 27 anderen bundesweiten Partner-Initiativen erwarten können, gelten die grundlegenden Kriterien und Mindeststandards für die Auszeichnung als Partnerbetrieb von EUROPARC e.V., dem Dachverband der Nationalen Naturlandschaften.

Während der Auszeichnungsveranstaltung wurden die neuen Kinospots präsentiert, die im Rahmen des LEADER-Projektes "Wir sind Biosphäre" entstanden sind. Durch die sechs Spots soll das Netzwerk der Partner bekannter und die Vielfalt der Region erlebbar werden. Im anschließenden Workshop ging es um die Planung von neuen Informationstafeln und mögliche Fahrradrouten in der Biosphärenregion sowie um zukünftige Veranstaltungen, gemeinsame Produkte und die Biosphärenwoche vom 27.08. - 02.09.2018.

Betriebe, die Interesse daran haben, ein zertifizierter „Partner des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe“ zu werden, erhalten unter www.flusslandschaft-elbe.de oder bei der Projektverantwortlichen, Eta Radöhl, alle weiteren Informationen (Tel. 038851-30261).