Länderübergreifendes Treffen der Partner im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Die teilnehmenden Partner vor dem Haus der Flüsse (Foto: Andrea Schröder)

Bereits zum 7. Mal trafen sich am 27.09.2018 die Partner des länderübergreifenden UNESCO -Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe - dieses Mal ging die Exkursion nach Sachsen-Anhalt in das Biosphärenreservat Mittelelbe. Dort ermöglichten Partner verschiedener Branchen interessante Einblicke in ihre Unternehmen.
Insgesamt 75 Teilnehmer, darunter Partner des UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe, Interessierte, Mitglieder des Vergaberäte und Mitarbeiter der Biosphärenreservatsverwaltungen aus Brandenburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt trafen sich zum gemeinsamen Austausch.
Als erster Programmpunkt wurde das Natura 2000 Informationszentrum des Biosphärenreservates Mittelelbe in Havelberg besichtigt und über Neuigkeiten aus den Biosphärenreservaten berichtet. Danach besuchten die Teilnehmer das ArtHotel Kiebitzberg®, die Töpferei …von Hand und die Domkurie 8 in Havelberg. In Tangermünde bekamen die Teilnehmer in der Konditorei Stehwien Einblicke in den Produktionsablauf und die Vertriebslogistik. Die Teilnehmer führten interessante Gespräche und tauschten sich über Erfahrungen in ihrem betrieblichen Alltag aus. Darüber hinaus entstanden neue Vernetzungen zwischen den Partnern und es wurde angeregt über den Vertrieb von regional erzeugten Produkten diskutiert.
Am Ende des Tages war von vielen Partnern zu hören: “Das war ein sehr interessanter Tag! Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei!“
Insgesamt sind es 132 Partner in der Flusslandschaft Elbe, davon 11 in Brandenburg, 37 in Sachsen-Anhalt, 46 in Mecklenburg-Vorpommern und 38 in Niedersachsen.