Kunst trifft Natur - Glasarche ankert auf dem Elbberg!

Das außergewöhnliche Kunstwerk ist bis zum 16. August 2020 in Boizenburg direkt am Elberadweg vor dem Eingangstor zur Freiluftausstellung EinFlussReich zu bestaunen.

Herr Helms und Herr Dr. Staack vom Landschaftspflegeverein „Mittleres Elstertal“ bauen nun mittlerweile zum 32. Mal die Glasarche am neuen Standort auf.

Viel Feinarbeit war beim Aufstellen des tonnenschweren Kunstwerkes erforderlich, bevor die Holzhand die smaragdgrüne Glasarche tragen kann.

Die Glasarche wird bis zum 16. August auf dem Elbberg zu Gast sein.

Imposant und dennoch zerbrechlich - so wirkt die „Glasarche 3“. Das Ensemble aus Glas und Holz besteht aus einem fünf Meter langen gläsernen Kahn, der in einer riesigen Hand aus Eichenholz ruht. Anlässlich des 30. Jubiläums der Gründung der meisten Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks in Ostdeutschland ist Mecklenburg-Vorpommern Gastgeber für die Glasarche. Seit dem 3. Juli liegt sie für sieben Wochen im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe M-V. Zuvor war die künstlerische Installation im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zu Gast und anschließend wird sie im Müritz Nationalpark  „vor Anker“ gehen.

Das Kunstwerk hat Symbolcharakter: Die Glasarche steht für die Schöpfung und die Natur. Das Material Glas verdeutlicht, wie zerbrechlich das alles ist. Die hölzerne Hand will uns sagen, dass wir es in der Hand haben, etwas für die Bewahrung der vielfältigen Natur- und Kulturlandschaft zu tun.
Unsere beiden UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee und der Flusslandschaft Elbe M-V dienen der nachhaltigen Bewahrung der Natur. Deshalb passt die Holz-Glas-Skulptur genau dort hin. Sie soll den Betrachter anregen, über die eigene Lebensweise nachzudenken“, freut sich Amtsleiter Klaus Jarmatz über das Kunsterlebnis zum Staunen, aber auch zum Anfassen.
Nutzen Sie das Kunstobjekt als Ausflugsziel, um dann die Flusslandschaft Elbe aus einem anderen Blickwinkel zu sehen und neu zu entdecken. Hier bietet sich gleich vor Ort ein Besuch der Freiluftausstellung EinFlussReich an, vor deren imposantem Eingangstor die Glasarche ruht. Auch die Lage entlang des bundesweit beliebten Elberadweges wird sicherlich viele Gäste anlocken.

Hintergrundinfos:
Die gläserne Arche entstand im Jahr 2016 im Rahmen des Naturschutzprojektes „GlasArche 3”, initiiert vom Landschaftspflegeverein „Mittleres Elstertal” e.V. (www.glasarche-3.de). Seither befindet sie sich auf Expedition zu den schönsten Natur- und Kulturgebieten Mitteldeutschlands mit Abstechern nach Polen und Österreich.