Presse

Festung Dömitz im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Auf diese beiden Ausflugsziele von landesweit herausragender touristischer Bedeutung weisen zwei neue Schilder an der Autobahn A 14 hin.

Präsentieren das neue Schild an der A14 direkt vor der Festung: Rangerin Simone Schneider und Dömitz Bürgermeister Helmut Bode

Grafik des neuen Autobahnschildes an der A14

Die beiden 3,6 x 2,4 Meter großen und reflektierenden „touristische Unterrichtungstafeln“, so die offizielle Bezeichnung laut Straßenverkehrsordnung, sind Ende September vor der Anschlussstelle Grabow aufgestellt worden. Hier heißen sie nun die Autofahrer beider Fahrtrichtungen „Willkommen“ und animieren zu einem Abstecher in das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe Mecklenburg-Vorpommern und auf die Festung Dömitz.

Da die möglichen Standorte der markanten und beliebten Autobahn-Hinweisschilder begrenzt sind, gilt es für die Genehmigung bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. So müssen die ausgeschilderten Ziele mindestens eines der landeswichtigen Strukturierungsmerkmale aufweisen, wie z. B. als Nationale Naturlandschaft, dazu zählen Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke, oder als Bauwerk von überregionalem Bekanntheitsgrad. Laut Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. weisen sowohl die Festung Dömitz als auch das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe Mecklenburg-Vorpommern eine besondere bzw. herausragende touristische Bedeutung auf.

Als Willkommenstafeln innerhalb des LEADER-Projektes "Wir sind Biosphäre Teilprojekt Gestaltung Eingangsbereich, Erlebnispfade" sind die beiden Schilder im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommerns 2014 - 2020 unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz aufgestellt worden. Dabei war der Förderverein Biosphäre Elbe MV e.V. Projektträger und neben der Stadt Dömitz hat sich auch das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe finanziell beteiligt.