Nachhaltig - Regional - Digital: Biosphäre smart erleben

Das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe erprobt als Modellregion in den Einzugsbereichen der  UNESCO-Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe Mecklenburg-Vorpommern, die Chancen der Digitalisierung im Rahmen des Projekts „Nachhaltig - Regional - Digital: Biosphäre smart erleben“. Adressiert werden dabei die Themen nachhaltige, digitale Regionalvermarktung und Kommunikation. Zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE werden digitale Anwendungen eingeführt. 

Das Projekt wird aus  Mitteln des Digitalisierungsfonds des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Unser Anliegen:

Smartphone vor der Eingangstür des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe im PAHLHUUS Zarrentin mit dem Wappen des Landes M-V. © S. Hoffmeister

Ziel des Projektes Biosphäre smart erleben ist es, laufende Projekte und Aktivitäten in beiden UNESCO-Biosphärenreservaten in eine digitale Lösung / Vernetzung zu bringen. 
 

Dabei sollen


Insgesamt sollen durch das Projekt die Menschen in der Region sowie Gäste informiert und vernetzt werden. Außerdem sollen sie die Möglichkeit erhalten regionale Produkte zu bestellen und geliefert zu bekommen.


Haben Sie Fragen oder Anregungen? Sprechen Sie uns gern an! 

Was bisher erreicht wurde:

Die nächsten Termine:

Eine Gruppe/Gemeinschaft von Menschen mit mobilen Endgeräten. Sie halten diese hoch in die Luft gestreckt. © Fraunhofer IESE

Workshop zur Umsetzung der BestellBar:

28.04.2021 um 14.30 Uhr 

Ort:  online bzw. PAHLHUUS (in 19246 Zarrentin am Schaalsee, Wittenburger Chaussee 13)  


Bitte melden Sie sich vorab an!

 

Die BestellBar ist ein regionaler Online-Marktplatz, der es lokalen Erzeugern und Händlern ermöglicht, Erzeugnisse, Waren oder Dienstleistungen bequem online zu vertreiben. Die damit kompatible App LieferBar kann das passende Liefer- und Logistikkonzept digital unterstützen.


Im Rahmen der Workshops wurde deutlich, dass gemeinsam mit verschiedensten Partnern weiter an einer organisatorischen Lösung für die Lieferlogistik gearbeitet werden muss.

Die Anwenderoberfläche des DorfFunkes mit den verscheidenen Rubriken. auf iPhone5c blue © Fraunhofer IESE

Mai 2021: Einführung des DorfFunkes

Machen Sie mit!  


Der DorfFunk ist eine App, die als Kommunikationszentrale einer Region dient. Bürgerinnen und Bürger können über verschiedene Kanäle zum Beispiel ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder einfach nur zwanglos miteinander plauschen. Zudem können sowohl private als auch öffentliche Gruppen gebildet werden.


Es wurde deutlich, dass vor allem Mobilitätsaspekte in die bereits bestehenden Strukturen des DorfFunks gut integriert werden können.



Der DorfFunk ist in allen Playstores oder App Stores erhältlich.

 

Hier erhalten Sie weitere Projektinformationen bzw. über unsere Projektpartner:

Digitale Dörfer

Förderverein Biosphäre Elbe MV e.V. 

Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V.