BIOSPHÄRENBAND Elbe-Schaalsee

Link öffnet pdf zur Broschüre Biosphärenband Elbe-Schaalsee
Titelseite der Broschüre zum Projekt "Biosphärenband Elbe-Schaalsee"

Seit der Wiedervereinigung hat die ehemalige Grenzregion zwischen Hamburg und Schwerin Alleinstellungsmerkmale entwickelt, die diese Region einzigartig macht. Voraussetzung und gleichzeitig ein Charaktermerkmal für diese Einzigartigkeit ist die authentische, ländlich geprägte Region mit ihrer vielfältigen Wasserlandschaft. Im Schatten des „Eisernen Vorhang“ hat sich in diesem Naturraum eine Artenvielfalt erhalten und weiter entwickelt, die der Region einen besonderen Wildnis-Charakter verleiht. Damit befindet sich direkt an einem der größten urbanen Ballungszentren Deutschlands ein einzigartiger Raum für Ruhe und Erholung.
Doch durch die ehemalige innerdeutsche Grenze ist die Region auch historisch für Besucher sehr interessant. Das frühere Leben in dieser Region, die lokalen Auswirkungen der weltpolitischen Zusammenhänge während des Kalten Krieges verbunden mit persönlichen Geschichten machen die Region für Besucher national und international höchst interessant. Diese Voraussetzungen haben dazu geführt, dass sich in der Region zwei Biosphärenreservate mit internationaler UNESCO Anerkennung etabliert haben.
 
Die Aktivitäten der Verantwortlichen dieser Großschutzgebiete zielen darauf ab, die Attraktivität der Region in den Bereichen

  • naturnaher Tourismus,
  • Umweltbildung,
  • regionale Wertschöpfung und
  • Klimaschutz

zu steigern.

Weitere Informationen finden Sie in der Projektdokumentation zum BIOSPHÄRENBAND (pdf, 5.3 MB).

 

Das BIOSPHÄRENBAND Elbe-Schaalsee bietet dem Besucher derzeit mit vier Informationszentren wesentliche Anlaufpunkte, um sich über Natur, Geschichte und Tourismus der Region zu informieren.

Eine Auswahl regional-typischer Ausflugsangebote für Ihr persönliches Erlebnis am BIOSPHÄRENBAND Elbe-Schaalsee finden Sie bei den Pauschalangeboten.