Aktuelles

Neue Partner aus Ludwigslust, Boizenburg und Dömitz

Aus den Branchen Tourismus, Landwirtschaft/Direktvermarktung und Gastronomie stammen die drei neuen Partner des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe M-V: Ludwigslust-Information, Sven Pagelkopf´s Landscheune und La Taverne. Die Übergabe der begehrten Emaille-Plaketten sowie die Unterzeichnung der Partner-Verträge erfolgten beim Jessenitzer Aus- und Weiterbildung e.V. in Jessenitz als Abschluss des diesjährigen länderübergreifenden Treffens der Partner des Biosphärenreservates.

[mehr ...]

Boizenburger Vorflut wird geschützt

„Zwei Fliegen mit einer Klappe!“, so lassen sich die Ziele des Naturschutzprojektes auf den Punkt bringen. Im Bereich des Boizenburger Klärwerks wird zukünftig sowohl der ordnungsgemäße Wasserabfluss im Gammgraben als auch der Schutz von Biber und anderen Tier- und Pflanzenarten gewährleistet werden.

[mehr ...]

Biosphärenreservatsplan: Ausblick für 2040

Als Modellregion für nachhaltige Entwicklung bietet das Biosphärenreservat zugleich Chancen und Herausforderungen. Mit dem Biosphärenreservatsplan wird eine Grundlage für das zukünftige Handeln und die Entwicklung der Elberegion geschaffen. Nach der digitalen Auftaktveranstaltung und der öffentlichen Online-Beteiligung im vergangenen Jahr ging der Beteiligungsprozess im Juni und September in die Workshop-Phase.

[mehr ...]

Biosphärenreservate regional und nachhaltig entwickeln

Das Biosphärenreservat Schaalsee, die Flusslandschaft Elbe in Mecklenburg-Vorpommern und die Niedersächsische Elbtalaue sollen überregional ausstrahlende Aushängeschilder der Nachhaltigkeit werden. Dieses Ziel unterstützt die Metropolregion Hamburg mit dem Leitprojekt „Biosphäre: regional und nachhaltig“. Damit nimmt sie die Empfehlung der OECD auf, das Potenzial dieser Regionen besser zu nutzen. Mit der Übergabe des Förderbescheides durch Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus an Ludwigslust-Parchims Landrat Stefan Sternberg startet das Projekt jetzt offiziell.

[mehr ...]

Neues Vernetzungsprojekt „Kulturregion Elbe“

Im Vernetzungsprojekt „Kulturregion Elbe“ ist die Elbe das verbindende Element für lebendige Kultur im ländlichen Raum, neue Kulturformate und mehr Austausch. Das UNESCO-Biosphärenreservat ist mit seinem Informationszentrum auf der Festung Dömitz und der Freiluftausstellung EinFlussReich in Boizenburg dabei. Auch einer der Partner des Biosphärenreservates, das Kino Boizenburg, ist mit seinem Kulturschiff MINNA mit „an Bord“.

[mehr ...]

Von der Theorie zur Praxis

Studentinnen und Studenten vom internationalen Masterstudiengang Biosphere Reserve Management an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde tauschten den Hörsaal oder aktuell eher Videokonferenzen gegen einige Tage Praxis in der Flusslandschaft Elbe.

[mehr ...]

Wir öffnen wieder!

Wir freuen uns! Das Informationszentren ZEUGHAUS auf der Festung Dömitz wird nach langer Pause ab Dienstag, den 8. Juni 2021, wieder geöffnet.

[mehr ...]

Nationales Naturerbe Lübtheener Heide für Fußgänger und Radfahrer teilweise freigegeben

Seit dem 1. April 2021 können einige Wege im Gebiet des "Nationalen Naturerbes Lübtheener Heide", dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lübtheen, von Fußgängern und Radfahrern begangen bzw. befahren werden. Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise!

[mehr ...]

Amt Dömitz-Malliß ab jetzt Biosphärengemeinde

Am 22. März unterzeichneten die sieben Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie der Amtsvorsteher des Amtes Dömitz-Malliß im Beisein von Minister Dr. Till Backhaus die Vereinbarung zur Biosphärengemeinde.

[mehr ...]

Neue Amtsleitung

Am 22. März wurde unsere neue Amtsleiterin, Anke Hollerbach, offiziell im Beisein von Minister Backhaus in ihrem Amt begrüßt. Seit dem 1. Januar 2021 leitet sie das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe. Weiterhin gaben beide heute den Moorerlebnispfad in Zarrentin am Schaalsee, der durch einen Brand im April 2020 zerstört wurde, wieder offiziell für die Öffentlichkeit frei.

[mehr ...]