„Regionale Produkte und Dienstleistungen attraktiv präsentiert“

Visitenkartendisplays der Partner des Biosphärenreservates werben an touristisch relevanten Orten

Direkt im Eingangsbereich der Stadtinformation Boizenburg/Elbe wirbt das neue Visitenkartendisplay für das Partner-Netzwerk.

Am 10. Februar nahmen einige der Partnerbetriebe aus der Region an der offiziellen Übergabe des Visitenkartendisplays in der Stadtinformation Boizenburg/Elbe teil.

Eta Radöhl (m.), Ansprechpartnerin des Biosphärenreservatsamtes für die Partner-Initiative, mit Heike Götz von der Stadtinformation und Heinz Thümmrich von der BioObst Büdnerei vor dem neuen Visitenkartendisplay.

Um den Bekanntheitsgrad der „Partner des Biosphärenreservates“ in der Region weiter zu steigern, hat das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe fünf aus Holz gefertigte Visitenkartendisplay entwickeln lassen. Das trägt zur Verbesserung der Vermarktungssituation der regionalen Produkte und Dienstleistungen bei und steigert die Qualität der Partner-Initiative. Die Partner sind Botschafter für die Nationale Naturlandschaft und engagieren sich für den Schutz und Erhalt der Flusslandschaft Elbe.

In den vergangenen Tagen wurden durch die Ranger des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe drei Visitenkartendisplays im Infozentrum des Biosphärenreservates auf der Festung Dömitz, im Bürgerhaus „Dat Olle Amtsgericht“ in Lübtheen und in der Stadtinformation Boizenburg/Elbe montiert. Das Display im Dömitzer Hafen Gastronomie soll noch im Februar folgen. „Außerdem gibt es eine mobile Variante, die wir zukünftig im Informationsstand des Biosphärenreservates präsentieren wollen, z.B. während der Messe der Griesen Gegend, auf dem BiosphäreElbeMarkt oder bei Laubfeuer im Dammereezer Park“, freut sich Eta Radöhl, die Ansprechpartnerin des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe für die Partner-Initiative. Die kleinen aber informativen Visitenkarten werben in erster Linie für den jeweiligen Partner des Biosphärenreservates mit seinen besonderen Angeboten und Produkten, aber auch für das Land Mecklenburg-Vorpommern und das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Dafür, dass der zertifizierte Partnerbetrieb auch gut zu finden ist, sorgt eine Übersichtskarte.

In den deutschen Nationalparks, Biosphärenreservaten und Naturparks engagieren sich mittlerweile über 800 Partner in 22 Initiativen für eine nachhaltige touristische Entwicklung. Deren Angebote für Übernachtungen, Gastronomie, Handwerk und Naturerlebnisse werden nach bundesweit einheitlichen Qualitäts- und Umweltstandards ausgezeichnet.
Im länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe wurde die Partner-Initiative im Jahr 2011 gegründet. Seitdem ist das Netzwerk auf 30 mecklenburgische Partnerbetriebe aus den Bereichen Bildungseinrichtungen, Dienstleistungen, Gastronomie, Handel, Handwerk, Forstwirtschaft, Landwirtschaft/Direktvermarktung, Lebensmittelverarbeitung, Tourismus und Übernachtungen angewachsen. Im länderübergreifenden Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe zwischen Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern sind es zurzeit 90 Partner.

Unter www.flusslandschaft-elbe.de finden Interessierte alle weiteren Informationen zur Initiative „Partner des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe“.