Presse

29.03.17

Sieben neue Partner bereichern das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Gruppenbild der Vertreter der sieben neuen Partner mit Plakette (v.l.n.r.): Peter Robotta, Karsten Thiel, Kathrin Schink, Stephanie Baar-Scholz, Dagmar Poltier, Elisabeth Neufeld-Picciani und Peter Guhl.

Das Team des Boizenburger Cafés Marie vom Lebenshilfewerk Hagenow gGmbH mit ihrem Chef Karsten Thiel (2.v.r.) und Anke Hollerbach vom Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe (r.)

Die Teilnehmer der Auszeichnungsveranstaltung machten sich ein Bild von der neuen Freiluftausstellung EinFlussReich.

Am 28. März wurden sieben neue Akteure in das länderübergreifende Netzwerk der Partner des Biosphärenreservates aufgenommen, die sich den Aufgaben und Zielen des Biosphärenreservates verbunden fühlen. Sie bereichern das nunmehr 40 Partner umfassende Elbe-Netzwerk gastronomisch, touristisch, handwerklich sowie mit ihren regionaltypischen Produkten und Dienstleistungen.

Zum Auftakt der Auszeichnungsveranstaltung informierten sich die Netzwerkpartner anschaulich in Boizenburg bei einem neuen Partner, dem Lebenshilfewerk Hagenow gGmbH, das für seine Boizenburger Werkstätten und das Café Marie die Partner-Plakette erhielt. Wie und womit sie sechs weiteren Neuen das Netzwerk bereichern, stellten die jeweiligen Vertreter persönlich vor: Stephanie Baar-Scholz für die Velutas GmbH Immobilienservice in Boizenburg, Dagmar Poltier für das Naturerlebnisbad Schwartow der Stadt Boizenburg, Peter Guhl für den Landwirtschaftsbetrieb Hof Weitenfeld sowie die Hofmolkerei mit Lieferservice Hof Weitenfeld in Vorderhagen, Elisabeth Neufeld-Picciani für die Ferienwohnungen Gutshaus Volzrade und schließlich Kathrin Schink und Peter Robotta für das Seminarhaus „Platz des Friedens“ in Jessenitz-Werk.
Aber nicht nur neue Partner wurden ausgezeichnet, sondern auch bereits bestehende 17 Partner rezertifiziert. Zur Auszeichnung der neuen und etablierten Partner ging es zur neuen Freiluftausstellung EinflussReich auf dem Elbberg. Länderübergreifend kann das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe insgesamt 114 Partner zählen.
Zum Abschluss wurden die Gäste von Anke Hollerbach, Dezernentin Gebietsmanagement und Betreuung Flusslandschaft Elbe im Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe fachkundig durch die neue interaktive Freiluftausstellung EinFlussReich geführt, bei der sich alles rund ums Hochwasser dreht.
Übrigens: Am 2. April lädt das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe im Rahmen des Hyazinthenfestes alle Gäste des Festes und alle Boizenburger ein sich selbst ein Bild von der neuen Freiluftausstellung zu machen. Es wird an diesem Tag von 12.00 - 15.40 Uhr einen Shuttle-Service zwischen dem Hyazinthenfest und dem Elbberg geben.